Zypern

Insel der Aphrodite

Zypern
Wichtiges auf einen Blick
Anreise
Zypern

Insel der Aphrodite
Glaubt man der griechischen Mythologie, entstieg Aphrodite – die Göttin der Schönheit und Liebe – bei «Petra tou Romiou» auf Zypern dem Schaum des Meeres und nahm ihr Schönheitsbad in einer Grotte auf der Halbinsel Akamas. Umspült vom tiefblauen, kristallklaren Wasser liegt das von der Sonne verwöhnte Zypern im Zentrum des östlichen Mittelmeeres zwischen Europa, Asien und Afrika. Wunderschöne, feinsandige Strände, felsige, einsame Buchten und das hervorragende Klima sind die idealen Voraussetzungen, die jeden Badefreund begeistern. Doch bietet die drittgrösste Insel im Mittelmeer ihrem Besucher eine solche Vielzahl an Möglichkeiten; sie ist zu sehenswert, als dass man während des ganzen Aufenthaltes nur am Strand liegen sollte.

Zypriotische Küche
Die Hotels weisen einen hohen Standard auf und verwöhnen den Gast mit Freundlichkeit und gutem Essen. Trotzdem ist ein kulinarischer Ausflug in eine der vielen Tavernen unbedingt zu empfehlen. Die Küche, beeinflusst durch Griechenland und den Nahen Osten, ist schmackhaft und abwechslungsreich, die lokalen Weine sind ausgezeichnet. Geniessen Sie eine typische «Meze», das Nationalgericht Zyperns, bestehend aus einem Querschnitt von vielen kulinarischen Spezialitäten der Insel.

Philoxenia – gelebte Gastfreundschaft
Ausserhalb der Ferienzentren, in den verschiedenen Klöstern, bei den Bauern und in den verträumten Dörfern im Troodos-Gebirge begegnen Sie immer wieder der vielgepriesenen zypriotischen Gastfreundschaft.

Vielseitige Landschaft
Zypern wartet mit einer einzigartigen und unvergleichlichen Landschaft auf. Das Troodos-Gebirge erreicht mit seinem höchsten Punkt, dem «Olympos», eine Höhe von 1951 Meter und gilt als grüne Lunge Zyperns. Dichte Wälder mit Platanen, Aleppo-Kiefern, Pinien, Zedern und Steineichen, schmucke Bergdörfer und byzantinische Klöster prägen das Landschaftsbild. Zugleich ist das Gebiet auch Lebensraum vieler Tierarten wie Adler, Füchse und Mufflons. Am Fusse des Gebirges lassen sich grosse Plantagen von Zitrusfrüchten, Reben, Bananen und Oliven finden. Wie das Troodos-Gebirge ist auch die Halbinsel Akamas beliebt bei Gästen, die die Insel gerne zu Fuss entdecken. Das Naturschutzgebiet im Westen der Insel besticht durch seine Ruhe und Artenvielfalt. Von 530 hier vorkommenden Pflanzenarten sind 35 endemisch.

Spuren der Vergangenheit
Die strategische Lage der Insel, die im Neolithikum seit ca. 10‘600 Jahren dauerhaft besiedelt wurde, war ein wesentlicher Grund für ihre wechselvolle Geschichte. Heute ist Zypern eine wahre archäologische Schatztruhe und viele Bauten und Ruinen sind stille Zeitzeugen längst vergangener Kulturen. Phönizier, Griechen, Assyrer und Perser herrschten einst. Jahrhundertelang waren die Römer an der Macht, später die Byzantiner, Kreuzritter, Venezianer und die Osmanen, bis 1878 die Briten die Macht übernahmen. Seit 1960 ist Zypern unabhängig und seit 2004 Mitglied der EU.

Wichtiges auf einen Blick

Republik Zypern
5’896 km2   /   850’000 Einwohner

Insel Zypern
9’251 km2   /   1’125’000 Einwohner

Sprache
Griechisch; Englisch ist zudem weit verbreitet
Unsere Reiseleitung spricht Deutsch

Währung
Euro (€), gängige Kreditkarten werden überall akzeptiert

Zeit
Der Zeitunterschied zur Schweiz beträgt +1 Stunde

Stromversorgung
240 Volt, dreipoliger Adapter (Typ G) ist erforderlich

Einreisebestimmungen
Schweizer Bürger benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass (mind. 3 Monate über das Rückreisedatum gültig)

Anreise

Mehrmals wöchentliche Linienflüge von Zürich nach Larnaca und saisonal nach Paphos

Angebote

Zypern

Standortrundreisen

Zypern

Mietwagen­rundreisen

Grecian Bay Hotel, Ayia Napa, Zypern

Unterkünfte À-la-carte

Ferienhäuser auf Zypern

Ferienhäuser

Golf auf Zypern

Golf

Menü